Skip to main content

Unterhaltung

Pforzheimer Dialekt-Ausdrücke

Körperteile

  • Glotzbibbl: Augen
  • Gosch: Mund
  • Hennere: Popo
  • Moschdriwwl: Kopf (häßlich)
  • Pflunsche: Hände
  • Schlabbergosch: Mund (der viel redet)

Züchtigungen

  • Backewadsch: Ohrfeige
  • Brettschorsch: Kopfnuss
  • Knaus: Kopfnuss

Pforzemer Leit

Pforzheimer Bezeichnungen (oftmals Schmähungen) für verschiedene Menschentypen

Viele dieser Bezeichnungen sind abwertend, die meisten davon auf eher liebevolle Art gemeint – so seltsam das klingen mag. Im Vergleich zu dem, was man sich auf hochdeutsch so anhören muss, ist das meiste jedenfalls recht freundlich. Nicht jede Umschreibung trifft die Bedeutung des Dialektausdruckes genau. Wenn Sie bessere Formulierungen (oder Ergänzungen zu Liste haben: Immer her damit! Der eine oder andere Ausdruck wird vermutlich auch überregional benutzt, wenn auch vermutlich mit etwas anderer Aussprache.

  • Alberdiner: alberne Person
  • Arschkarle von Dillschde: Prototyp eines Widerlings
  • Bähmulle: Person, die leicht gekränkt ist
  • Bardel: Schlägertyp; nur in der Redensart: I zaig dr glei, wo dr Bardel de Moschd holt.
  • Beißzang: zänkische Frau, Xanthippe. Gegenstück zum Bruddler
  • Biwack oder Biwäckler: Krimineller
  • Bloder: lästige Person (so erwünscht wie Ausschlag)
  • Bloggaischd: Kind mit ADHS
  • Bruddler: Misanthrop
  • Christkindle: zartbesaitete Person
  • Daggel oder Grasdaggl: Blödmann (wie Dackel)
  • Dranfunsl: träge Person
  • Düfdele: geschickte Person, Erfinder
  • Giftschbrids: Boshafte Person
  • Griffelspitzer: kleinliche Person, Erbsenzähler
  • Großgosch: Angeber
  • Gsälzbar: wunderlicher Mensch
  • Halbseckel: Dummkopf
  • Hamballe: Dummkopf
  • Harzknaube: verbitterter alter Mann
  • Hasebatterich: Kleintierzüchter
  • Henschich: Schwächling
  • Hex von Klappich: ungepflegte Frau
  • Hutsimpl: Dummkopf
  • Kappo: Vorarbeiter
  • Kleppergschdell: magere Person
  • Knallefeitz: Blödian
  • Kratzbürschd: rabiate Person
  • Krawallschachtel: Erwachsene mit ADS
  • Käpsele: eine intelligente Person
  • Lackaff: herausgeputzte Person
  • Lohle: Person mit wenig Antrieb
  • Lompedier: raffiniertes Mädchen
  • Lugebeidel: ein Lügner
  • Mensch, das: durchtriebene Frau
  • Nieselprim: Miesepeter
  • Noseweis: Neugierige Person (Kind)
  • Presser: aufdringlicher Mensch. Nur in der Redensart Noschdehe wie en Presser, die wiederum von der Tätigkeit an einer fußbetriebenen Presse kommt. Falls es Sie nach Pforzheim verschlägt: im technischen Museum der Schmuck- und Uhrenindustrie sind solche Pressen noch zu sehen.
  • Primichl: Person, die unsinnige Fehler macht
  • Rebscher: Person mit grober Rede
  • Saichblätz: Kind mit häufigem Harndrang
  • Schbinadwachdl: magere Person
  • Schendmehr: abgearbeitete Person
  • Schlabbesaicher: Mann mit Prostataproblemen
  • Schlofhaub: träge Person
  • Seldefrehlich: Depressiver
  • Simpel: einfältige Person
  • Steckeleskaiser: bezeichnete historisch August Kayser, wird benutzt für sparsame, schrullige Personen

Kreuzworträtsel

Einige Jahre half ich meiner Frau bei der Produktion des monatlichen Mitteilungsblattes für Bewohner des Albert-Stehlin-Hauses. In dieser Zeit produzierte ich auch ein regelmäßiges monatliches Rätsel. Oftmals war es ein Kreuzworträtsel, das von Hand entworfen und mit Gerd Neugebauers cwpuzzle-Paket und LaTeX gesetzt wurde. In das mit Scribus erstellte Heftchen wurde es jeweils als Bild eingebunden. Die Kreuzworträtsel enthielten immer einen örtlichen oder jahreszeitlichen Bezug. Falls Ihnen langweilig ist: Laden Sie sie herunter (PDF).